Merzehof
 
Bio-Rindfleisch vom wettterauer Weiderind


Wir produzieren hochwertigstes Bio-Rindfleisch und vermarkten dieses selbst. Die "Produktion" von Zucht, Aufzucht, Mast, Schlachtung und Verarbeitung geschieht zu 100% bei uns im Betrieb.


Durch die ganzjährige Weidehaltung des größten Teils unserer Tiere ist es uns möglich, die Schlachtung überwiegend* durch Kugelschuß auf der Weide durchzuführen. Hierbei wird dem Tier ein stressfreier Tod im Herdenverband ermöglicht. Das Tier darf dort sterben wo es gelebt hat, ohne etwas mit zu bekommen. Erst danach wird es zur weiteren Verarbeitung in unser Schlachthaus transportiert.

 

Ende 2017 haben wir eine EU-Zertifizierte Schlachtstätte bei uns auf dem Hof eingerichtet.

Diese wurde Anfang 2018 mit der Nummer DE-HE 10168-EG zugelassen.


Vermarktung - auf Vorbestellung


Vorrangig verkaufen wir unser beliebtes küchenfertiges Mischpaket 

mit  ca. 5,5 Kg bestehend aus:    

1 Kg Braten

1 Kg Gulasch

1 Kg Hackfleisch

1 Kg Suppenfleisch inklusive Beinscheibe

3 Rumpsteaks

3 Rouladen

 

Auch individuelle Wünsche werden gerne berücksichtigt   

 

Für Bestellungen und weitere Fragen 

0170 - 9660218


Köstliche Leckereien bieten wir auch für Ihren geliebten Vierbeiner 

z.B. Fleischabschnitte, Innereien, Knochen, Pansen, Blättermagen, etc.


*

Wir wurden vom Veterinäramt des Wetteraukreises darauf aufmerksam gemacht, dass wir irreführende Werbung bezüglich der Schlachtung unserer Tiere betreiben, indem wir suggerieren ausschließlich per Kugelschuss auf der Weide zu schlachten. „Die Schlachtmethode sei wertbestimmend […].“

Da wir bis jetzt nur relativ lapidar geschrieben haben, dass wir überwiegend Weideschlachtungen durchführen, wollen wir hier gerne nochmal genau aufklären.

Der Gesetzgeber gestattet Weideschlachtungen ausschließlich bei Tieren, die ganzjährig auf der Weide gehalten werden. Ein Tier, das vorrübergehend z.B. um es tierärztlich zu behandeln in den Stall verbracht wird, oder das den Winter im Stall verbringt, darf so nicht geschlachtet werden. Es gibt zwar nach unserer Einschätzung keine rechtlich eindeutige Definition was genau unter ganzjähriger Weidehaltung zu verstehen ist, aber das hiesige Veterinäramt interpretiert es mit 365 Tage am Stück.

Aus diesem Grund können wir leider nicht alle unsere Tiere auf der Weide schlachten. In Einzelfällen schlachten wir deshalb auch stressarm direkt bei uns auf dem Hof im Schlachthaus.

Die Schlachtmethode hat auch keinen direkten Einfluss auf die Preisgestaltung unserer Produkte. Wir unterscheiden preislich nicht zwischen der Art der Schlachtung und übernehmen den Mehraufwand und die höheren Kosten der Überwachung der Weideschlachtung gerne, um unseren Tieren einen stressfreien Tod zu ermöglichen.

Wir bitten unsere Kunden höflichst, wenn Sie ausschließlich Fleisch aus einer Weideschlachtung haben möchten, dies bei der Bestellung mit anzugeben.